top of page
IMG_20240118_194411_edited.jpg
Leckerlis(brown font)_edited.png

Wenn unsere Welpen unsere Zuchtstätte verlassen, haben sie ihre Zähnchen schon an allerlei Leckerlis und Kausnacks erproben dürfen. Kauen ist eine wichtige und glücklichmachende Beschäftigung für Hunde, die ihre Welt vornehmlich durch ihre Mäuler erkunden. Doch nicht alle Leckerlis sind geeignet oder gar gesund für Hunde, egal welcher Rasse.

Wir empfehlen: Getrocknete Leckerlis und Kausnacks aus rein tierischen Produkten, zum Beispiel Rinderkopfhaut, Rinder- und Schweineohren, Kaninchenohren, Rinderhufe (ohne Füllung), getrockneter Fisch und ähnliche.

Wir raten dringend ab von: Allen Leckerlis, die wie Kekse anmuten, überwiegend aus Getreide und pflanzlichen Zutaten bestehen oder mit Pasten und breiartigen Füllungen befüllt sind. Außerdem raten wir von allen echten Knochen ab, die man als Kausnacks kaufen kann: Schinkenknochen, Hühnerhälse, Hühnerfüße (zumindest bei kleinen Rassen), Rehbeine und so weiter. Sie sind teils erwärmt, splittern dadurch sehr scharf und sind zudem einfach viel zu hart für die Zähne unserer Hunde. Auch wichtig: Snacks mit Fell sollten nur selten gegeben werden, da sie den Darm lebensbedrohlich verstopfen können.

Und zur Belohnung?

Zur Belohnung im Training eignen sich kleine Würfel von getrocknetem Fleisch, die es mittlerweile in jedem Futterladen zu kaufen gibt. Achten Sie dabei darauf, dass es sich wirklich überwiegend oder ausschließlich um getrocknetes Fleisch oder Fisch handelt, und dass die Stückchen wirklich klein sind, damit der Welpe nicht zu lange mit dem Kauen beschäftigt ist oder zu viel seiner Tagesration in Form seiner Belohnungen frisst.

Trockenfutter kann natürlich auch als Belohnung verwendet werden, allerdings sollten Sie daran denken, dass Trockenfutter viel nährstoffdichter ist als Roh: Wenige Leckerlis aus Trockenfutter machen bei einem kleinen Welpen schon einen großen Teil seiner Tagesfutterration aus, sodass diese dann eben zu Teilen aus Trockenfutter besteht, nicht aus wertvolleren Zutaten.

bottom of page